Projekt LAWBREAKERS der 4a im Frühjahr 2019

Das Physikprojekt "4a Lawbreakers" fand im Frühjahr 2019 unter Leitung von Markus Gruber fächerübergreifend mit Bildnerischer Erziehung mit Renate Kehldorfer statt.

Im Stil einer Übungsfirma gab es zahlreiche Abteilungen (Projektleitung, Grafik, Sponsoring, verschiedene physikalische Gesetze, Film, Texte, Animationen, usw.). Dank einiger Eltern der Klasse wurde das Projekt durch wertvolle Hilfestellungen und tolle Einblicke in die technischen Themenkreise Film und Fotografie bereichert.

I) Auseinandersetzung mit verschiedenen physikalischen Gesetzen

Im ersten Teil des Projekts haben sich die SchülerInnen der 4a gruppenweise mit verschiedenen Gesetzen der Physik beschäftigt, diese auf ein gemeinsames, großes Plakat gebracht und sich gegenseitig in Vorträgen alles mit anschaulichen Beispielen erklärt.

So ist das große Plakat entstanden:

II) Video zu den Erhaltungssätzen der Physik

Für die Mystery Challenge 2019 der TU Wien haben die SchülerInnen mit Lehrerunterstützung ein kleines Drehbuch und Texte für einen Beitrag zum Thema "Erhaltungssätze" erstellt.

Gemeinsam mit Profifilmer Kristian Schark wurden dafür im Prater zahlreiche Szenen gedreht und danach gemeinsam mit den Profis geschnitten. Unterstützt wurde die 4a dabei von Frau Schultes von der Prater GmbH, die zahlreiche Gratiseintritte und Backstage-Führungen organisierte.

Fotos vom Drehtag:

III) Photoshoppen

Der Profifotograf Felix Büchele machte mit den SchülerInnen im Prater zahlreiche Fotos. Diese wurden im Anschluss fächerübergreifend in PH und BE unter den Anleitungen des Profis surreal bzw. physikalisch unmöglich gemacht:

viel mehr tolle Fotos in bester Qualität finden sich auf felixfoto.at

Das Projekt wurde unterstützt von